Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen
Themenübersicht Neues Thema Suche Datenschutzerklärung Impressum

Erweiterte Suche

Re: (Schlecht) Funktionierende Fahrzeuge

21. September 2019 20:21
ssKBS-973 schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> Anscheinend ist es egal, welcher Hersteller Züge
> liefert. Entweder sind die schlecht oder ganz
> schlecht. Echt bedenklich diese Entwicklung.
> Gibt es denn keine neuen Fahrzeuge mehr, die
> fehlerfrei funktionieren?

Naja, die LINT41, welche die Länderbahn als Ersatz für die stornierten Pesa bestellt hat, scheinen z.B. recht klaglos zu laufen. Da haben andere EVU zuvor schon geholfen, die Kinderkrankheiten auszumerzen, denn die LINT waren ja früher auch keineswegs problemfrei.

Bei Pesa liegt es wohl auch an mangelnder Erfahrung mit dem schwierigen deutschen Markt. Aber das generelle Problem heutzutage ist halt: Wenn mal eine Baureihe stabil am Laufen ist, dann wird meist wieder etwas ganz Neues bestellt. Und zwar ohne die Bereitschaft, zunächst am ausreichend langen Test von Prototypen mitzuwirken, bevor man größere Stückzahlen bestellt. Auch die ständig verschärften und geänderten Anforderungen des EBA tragen nicht gerade zur Zuverlässigkeit der neuen Fahrzeuge bei (Stichwort ausfahrbare Trittstufen etc.), denn die Hersteller brauchen immer erst eine gewisse Zeit, bis die neuen Vorgaben in eine wirklich betriebstaugliche Lösung münden.

Oft trägt auch der Auftraggeber mit dazu bei, wenn’s in die Hose geht. Besonders fragwürdig finde ich z.B. das Vorgehen beim IC2. Es gab zuverlässige Loks mit ZWS und es gab ZWS-fähige Doppelstock-Steuerwagen. Für den Außenstehenden ist nicht erkennbar, warum man unbedingt gleich in großer Stückzahl eine völlig neue Zugsteuerung bestellen musste (es fällt immer der Begriff „Wire Train Bus“ WTB ), mit der der Hersteller offenbar überfordert ist und wofür es in dieser Konfiguration offenbar auch zuvor noch keine ausreichende praxisrelevante Erprobung in einem Testzug des Herstellers gab? Und wodurch man sich (zumindest vorerst) eine Reihe von Beschränkungen im Betrieb eingehandelt hat, die für einen lokbespannten Zug dem Laien nicht plausibel erklärbar sind (der ganze Zug ist steuerungstechnisch wie ein fest gekuppelter Triebzug zu betrachten; Stärkung und Schwächung des Zuges sowie Umsetzen der Lok ans andere Ende bei defektem Steuerwagen, Hinzufügen einer Ersatzlok usw. sind im Fahrgastbetrieb, zumindest nach derzeitigem Zulassungsstand, offenbar nicht möglich ...).

Gruß
223 061



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.09.19 21:31.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Kempten hat einen zweiten Hai

KBS-973 668 04. September 2019 22:03

nur geliehen

Frank_W. 391 05. September 2019 08:55

Sichtungsbild in MKP

KBS-973 490 09. September 2019 12:48

Droht dem Haidas vorzeitige Aus?

KBS-973 409 17. September 2019 22:30

nur weil der Rahmenvertrag auslief

Frank_W. 311 18. September 2019 11:57

Re: (Schlecht) Funktionierende Fahrzeuge

223 061 367 21. September 2019 20:21

Re: (Schlecht) Funktionierende Fahrzeuge

EP3/5 238 23. September 2019 09:33

Re: (Schlecht) Funktionierende Fahrzeuge

km103 220 23. September 2019 12:11

Re: (Schlecht) Funktionierende Fahrzeuge

223 061 199 23. September 2019 19:10

Re: (Schlecht) Funktionierende Fahrzeuge

KBS-973 166 24. September 2019 12:27

Re: (Schlecht) Funktionierende Fahrzeuge

EP3/5 216 24. September 2019 14:07

Schlußfolgerungen?

223 061 215 24. September 2019 19:03

Noch ein paar wenig lustige Links zum IC2 der neuesten Generation (mL)

223 061 166 25. Oktober 2019 20:09

Auch wenn es (noch) Region OT ist, ein letzter IC2 Reisebericht ...

223 061 137 01. November 2019 15:13

Re: (Schlecht) Funktionierende Fahrzeuge

KBS-973 183 26. September 2019 12:21

Re: Kempten hat einen zweiten Hai

Martin_218 354 22. September 2019 21:58

mit 632 120 gibt es einen Dritten

Frank_W. 327 01. Oktober 2019 14:46



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen