Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen
Themenübersicht Neues Thema Suche Datenschutzerklärung Impressum

Erweiterte Suche

Man kann´s nicht lassen

20. Februar 2021 18:07
Servus,

Sonnenschein, und wem hält es da nach Wochen noch im Haus oder in der Wohnung?

Freitag fühlte ich schon an angedachter Fotostelle vor. Noch ist etwas Schatten drin, ein bildlicher Testlauf also. Und die Leiter könnte man ja auch mal zum Bahnhof mitschleifen.


Der 12er nach Süden. Graffitierte Güterwagen fielen so gar nicht im Schatten des Bahnsteigsteges auf. Zwei, drei Wochen hin,
da hoffe ich mal auf einen sonnigen Samstagvormittag, wird dies hier wiederholt.

Heute Samstag:

Von Süden kündigte sich die Ware an. Geruhsam schnürte ich daheim mein Zeug und zog abermals zum Bahnhof los. Freund SEM kam. Eine Chemnitzer Nummer stand,
eine weitere Chemnitzer Nummer düste an uns vorbei. Herrje, was ein Almauftrieb! Und das für zwei Züge? Wir standen so da und befanden dass auch für den 12er hier ein weiteres
Mal angesetzt werden könnte.
Für mich wäre dies die Dokumentation der 2001… gebauten Straßenbrücke am Nordkopf des Bahnhofes.


Am 15er wieder die 521. Wie gesagt ist dies eine Einstellung auf den Bahnhof Marktleuthen, die so seit 30 Jahren nicht mehr oder nur schwerst ging.

Zum 12er sammelten wir uns zu viert, der Abstand gewahrt. Und der Abstand auf die Plandurchfahrtzeit wuchs. Fast hätte man den Standort gewechselt.
Weiter vor in Richtung Norden zur Straßenbrücke, oder doch näher zum Bahnhof hin? Die fotografische Spekulation auf die nächsten Tage setzte schon wieder ein.
Dass Pläne schmieden! Die Gier… Oder die Sucht! Man kanns nicht lassen.

Und dann steht man da, denkt nach, was denn da so all die Jahre war hier vor Ort und in der Umgebung…


Schließlich kam der 12er mit 232 262. Jeder stieb von dannen. Schau mer mal, wann und wo hier demnächst in diesem Karussell.

Nachdem ich meins im Ort erledigt hatte, sich derweil weitere Gedanken zu einst im Kopf sammelten, blieb daheim nur: Notizbuch ziehen und den gewissen Punkt suchen.
Recht zielstrebig fand sich das. Und siehe da: ziemlich genau vor zwei Jahrzehnten hatte ich meine Zeit. Waren damals andere Fotofans zugange? Wenige bis kaum.

Die folgenden Bilder hier treffen jetzt zwar nicht genau den Bahnhof Marktleuthen.
Aber für mich heute und das Wetter? Ein ausgehender Winter damals wie heute. Nur vor 20 Jahren waren die Russen an Fensterzügen schon weg.
Es kam so eine tolle Baureihe, ein Zug der Zukunft, ein ICE-TD VT605. Für mich wars der Rumpel-Tec. Den Neitec stellte ein erfolgreicher VT610 dar.
Der 605 kam aus den Schlagzeilen nicht heraus, es folgte glaube ich nach diversen Pannen die Abstellung. Heißa! Es ging also wieder los. Also nochmal ein paar Pfund Diafilme reingelegt.


Da mir damals noch so manch Lok der 232/234 und 218 als Porträt im Archiv fehlte, war logisch sich in Hof zu postieren. Außerdem stellte das Elternhaus im Bahnhof Hof residierend,
von Zeit zu Zeit noch immer einen gewissen Dreh- und Angelpunkt dar. Der 1663 mit 234 423 war ein Bild. An diesem Nachmittag sackte ich im Bahnhof und Bh des Weiteren 218 275, 310, 405 und 496 ein.


Am 23.Februar 2001 zog es mich erneut an. Latz-232 602 vorm D2790, der nur an Freitagen München – Chemnitz fuhr.


Nur knapp dahinter planmäßig die nächsten zwei Züge mit Russen! Die 480 vorm 1663, die 475 am 2300. Das Licht war da schon komisch, und ich mußte mich sogar sputen unters Dach zu kommen…


Und es brach derartig los… Die 475 vorm 2300 verschwand regelrecht im Schneeschauer. 100 Meter Sichtweite. Den Schrott rechts deckte dies prima zu ;-)


Mit weiteren Tagen war das Licht abends merklich länger geworden. Also konnte man auf heimischer Flur zu diesen Zügen den Radius der Einsätze wieder größer spannen.
Und wo sollte man den groß hin? Ist es heute recht anders? Ich sehe nur Parallelen. Der 1663 mit 278 am 25.Februar auf der „Großwenderner Geraden“.


Dahinter die 578 mit dem 2300. Gut erkennbar ihre umgebauten Kühlluftöffnungen, die auch 232 663 bekommen hatte.


Am 27.Februar war ich nicht sehr kreativ in der Standortsuche. Die 467 zum 1663 hatte erneut Graffiti im Zugverband.


Dahinter lag die 608 mit dem 2300. Die Stelle hier war doch in den letzten Jahren von den in der Region durchziehenden Horden fremder Fotografen immer wieder belagert worden.
Zu meiner Zeit war halt noch keine Kabel-Leitplanke am Gleis aufgebaut.


Da Freitag war, kam der D2790 mit auf den Speisezettel. Latz mit 434 war eingeteilt. Warum bei dieser eine farbliche Ausbesserung auf mittlerer Sicke so dunkel ausgefallen war?


Am 2.März wieder Hof Hbf. „Drhamm“! Und warum auch ned? Es war ja absehbar, dass diese Veranstaltung zeitlich limitiert sein würde.
Die „Zukunft“ hieß 605. Für mich damals wars so was wie ein Abschied von „15 Jahren Hof Hbf und Bahnsteigbilder“.
Soviel 132/232 hab ich da gar nicht früher gemacht. Eher die 218 verewigt, in der Masse überwiegt gute alte DB.
Links der 1663 mit 507, rechts die 170 vorm 2300. Und das war es dann für mich: da stehen im unmittelbaren Bereich meiner Jugendbehausung. Und zwei Russen orgelten mit eingeschalter Heizung an den Zügen.
Den Moment aufsaugen und verinnerlichen! Wärs heute noch so? Die nächste Generation stünde genauso da in den Bann gezogen.


Schnell den Bahnsteig gewechselt, das Bild klassisch Gleis 6 Nord anfertigen. Und rechts lungerte noch immer der abgestellte Schrott umher.


Schlussendlich Abfahrt nach Sachsen.


Am 31.März bot sich die 346 für den 1663 an.


… und die 608 am 2300. Der Blick vom Hofer Affenfelsen war im Prinzip mein Schlußbild damals auf die Serie zum Aufkeimen eines hochwertigen Diesel-Fernverkehres über Hof.

Ich bin damals nach dem Bild gleich heimwärts gedüst und konnte so den späteren 1665 mit 234 170 in Marktleuthen jahreszeitlich bedingt wieder mitnehmen.


Der 1.April brachte vormittags im Bereich Oberkotzau bereits einige gute Aufnahmen. In Variation dessen zu den Straßenbildern an der Großwenderner Geraden mal eine andere Einstellung.
Ich ließ damals meine Drohne aufsteigen ;-) Ach nein, eine Kiefer stand passend, und ich war recht sportlich. So zeigt sich 234 507 vorm 1663 von da oben herunter doch ganz anders.

Der 2.April war ganztägig mit Sonne angekündigt. Ich nahm kurzfristig Urlaub.


Heute in der halben Republik bekannt, hätten früh an der Großwenderner Kurve in jener Zeit höchstens drei Fotografen gestanden.
Das Gewölk hinter 234 170 zog von dannen oder löste sich vormittags gar auf.


Den 1662 erlegte ich im Bahnhof Marktleuthen. 218 385 mußte da sogar Platz machen für die Überholung!
Ja, 20 Jahre zwischen diesem Bild hier und heute…
Und wer genau hinschaut, sieht hinten die Bretterbrüstung der bereits fertig betonierten neuen Straßenüberführung. Die alte Bogenbrücke ist gut sichtbar.
Und eben heute früh überlegte ich, siehe Texteingang!, man könnte doch den 12er hier auch noch…

Man kann´s einfach nicht lassen ;-)

Gruß,
malo



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.02.21 18:28.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Man kann´s nicht lassen

malo 1304 20. Februar 2021 18:07

Re: Man kann´s nicht lassen

223 061 401 20. Februar 2021 19:25

Re: Man kann´s nicht lassen

Ludwigsbahner 309 21. Februar 2021 09:36

Re: Man kann´s nicht lassen

223 061 307 21. Februar 2021 14:22

Das letzte Bild ?

diesel-fan 391 21. Februar 2021 18:42



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen