Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen
Themenübersicht Neues Thema Suche Datenschutzerklärung Impressum

Erweiterte Suche

Re: [ZM] zum Großraum Regensburg: Hier stockt es bei der Bahn

09. Dezember 2019 22:15
Schwandorfer schrieb:
-------------------------------------------------------
> [www.mittelbayerische.de]
> Wiedermal ein Plus-Artikel.
>
> Kernaussagen im Prinzip:
> - Es wird ein Hp Klenzebrücke geprüft (wieviele
> Jahrzehnte oder besser Jahrhunderte wird wohl eine
> Realisierung in Regensburg dauern?)
> - Walhallastraße kommt nicht vor 2024 als
> Personenzughalt wieder (was dauert denn hier so
> ewig???)
>
> Viele Grüße
>
> Tobias

Servus!

Das ist alles natürlich peinlich. Will man Verkehr verlagern, so müsste man den Knoten Regensburg massiv ausbauen und jetzt schon richtig viel Geld bewegen und Planungen starten. Stattdessen verschwendet man das Geld im Straßenbau und macht den MIV attraktiver gegenüber dem SPNV (siehe B16neu, B15neu wo nichts zu teuer war).
War Klenzebrücke nicht schon wieder beerdigt? Hier hat man auch kein Konzept.

Nehmen wir Regensburg - Schwandorf. Hier bräuchte man durchgehend Gleiswechselbetrieb, Überleitstellen mit 100er-Weichen (Anleitung kann ÖBB-Infra gerne geben wie man leistungsfähige zweigleisige Strecken betreibt).
Man bräuchte viele neue Halte und einen 30-Minuten RB-Takt, eine Art Regio-S-Bahn Regensburg - Schwandorf und einen 30-Minuten-Takt Regensburg - Burglengenfeld. Zwischen Regensburg und Maxhütte damit ein 15-Minuten-Takt. Dazu zusätzlich natürlich ALX und RE im Stundentakt ohne Halt zwischendrin.
Will man Verkehre verlagern, braucht man gerade um die Metropolen dichte Takte.

Ist es nicht erschreckend, dass die A 93 täglich im Berufsverkehr zwischen Schwandorf und Regensburg aus allen Nähten platzt und auf der Schiene fahren gerade mal 6000 Leute am Tag (wurde mal vor ein paar Jahren so genannt), dazu fahren die meisten OPB-Züge mit einem einzigen Lint41.
Wäre Walhallastraße jetzt eröffnet, würden die Kapazitäten hinten und vorne nicht reichen. Dennoch ist es peinlich wie sich das alles verzögert, zeigt aber den Stellenwert der Schiene und dass in keinem Land in Europa die Planungs- und Umsetzungsphasen so lange dauern.

Tja, auch mit der Stadtbahn wird es so schnell nichts, wenn überhaupt. Ich glaube es erst wenn Schienen (!) verlegt werden. Diese weltfremde CSB schreibt in ihren Wahlplakaten ja schon von schienenlosen Bahnen. Total unsinnig, zumindest wenn man ein leistungsfähiges System will.
Stattdessen fantasieren einige von einem dritten Pfaffensteintunnel, damit der MIV noch attraktiver wird und der Verkehr noch mehr zunimmt. Probleme würde das genausowenig lösen wie die ökologisch bedenkliche Sallerner Brücke.

Fazit: Nichts wird besser, weil die Förderung der Schiene weiter nur leere Sonntagsreden sind.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

[ZM] zum Großraum Regensburg: Hier stockt es bei der Bahn

Schwandorfer 423 09. Dezember 2019 02:35

Re: [ZM] zum Großraum Regensburg: Hier stockt es bei der Bahn

extirschenreuther 180 09. Dezember 2019 21:47

Re: [ZM] zum Großraum Regensburg: Hier stockt es bei der Bahn

BD Regensburg 161 09. Dezember 2019 22:15



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen