Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen
Themenübersicht Neues Thema Suche Datenschutzerklärung Impressum

Erweiterte Suche

[ZM] "Lokführer: Ein Berufsstand vorm Entgleisen"

17. September 2019 11:34
Hier ein Artikel aus dem Onetz:
[www.onetz.de]

Zwei Sätze möchte ich daraus aber mal zitieren:
Quote

Für den ehemaligen Lokführer sind die angeblich 100 km/h, die der Zug erreicht haben soll, allerdings etwas hoch gegriffen.
Hier wird sich auf den nicht mehr bremsfähigen SETG-Zug bezogen. Ich frage mich, warum die 100km/h zu hoch gegriffen sein sollen?! Abgesehen davon, daß diese Geschwindigkeit von verschiedenen Seiten bestätigt wurde müßte er doch die Streckengeschwindigkeit vor Wiesau kennen?!

Quote

Heute säßen die Lokführer vor einem Bildschirm, um Streckenkenntnis zu erwerben.
Ja, das gibt es - ist m.E. aber immernoch eher die Ausnahme als die Regel. Normalerweise wird die Streckenkunde ganz klassisch im Führerstand gefahren. Viel gefährlicher halte ich die ganzen Gelegenheitsfahrten vor allem mit Bauzügen, wo bewußt ohne Streckenkunde gefahren wird.

Viele Grüße

Tobias
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

[ZM] "Lokführer: Ein Berufsstand vorm Entgleisen"

Schwandorfer 446 17. September 2019 11:34



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen