Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen
Themenübersicht Neues Thema Suche Datenschutzerklärung Impressum

Erweiterte Suche

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

02. Juni 2022 09:27
Hallo StefanJ,

Quote
StefanJ
In Bamberg gibt es bereits eine elektrifizierte Verbindungskurve.
Stimmt, die hab ich übersehen! Danke! Da dieser Verbindungsbogen die Bahnstrecken aber höhengleich kreuzt, muss der Fahrplan bei der Benutzung dieser Verbindung schon genau eingehalten werden: Wenn aus Richtung Schweinfurt ein Zug auf dem rechten Streckengleis in den Bogen einfahren möchte, muss er zunächst das "linke" Streckengleis kreuzen und auch kurz darauf auch die Gegengleise weiter in Richtung Hallstadt (bei Bamberg). Ich weiß jetzt nicht ob vielleicht im Rahmen des Bahnausbaus VDE 8 Bamberg-Hallstadt diese Stelle höhenfrei ausgebaut wird. Das würde die Stelle natürlich deutlich entschärfen... Aber solange hier höhengleiche Kreuzungen vorliegen (was natürlich auch für die anderen beiden von Dir genannten Verbindungskurven gilt) muss ja immer alle vier Gleise (Gleis und Gegengleis Strecke 1 und Gleis und Gegengleis Strecke 2) frei sein, sonst muss der Zug halten und blockiert damit evtl. einige Gleise...

Quote
StefanJ
In Marktredwitz und Oberkotzau könnte man Verbindungskurven bauen. Das wäre kein Problem.
Kann ich nicht einschätzen, ob das Problemlos möglich ist. Bahnwärter1848 hat ja schon den schon mit dem Auge erkennbaren Höhenunterschied zwischen den beiden Strecken in Oberkotzau angesprochen, und der "Winkel" zwischen den beiden Strecken in Marktredwitz ist weitgehend bebaut... Wie gesagt, ich kann die Umsetzbarkeit nicht wirklich einschätzen... smiling smiley

Und wie Bahnwärter1848 ja schon geschrieben hat: Die Schiefe Ebene zwischen Neuenmarkt-Wirsberg und Marktschorgast mit einer Steigung von 25 ‰ gibt es ja auch noch... Die Strecke durch das Pegnitztal hat dagegen "nur" eine Steigung von max. 9 ‰. Das hat schon deutliche Auswirkungen aus möglichen Zuglasten. Beispiel laut www.trassenfinder.de : Fährt man einer Baureihe 232 einen Güterzug von Würzburg nach Schirnding, so ist über das Pegnitztal eine Grenzlast von 1380 t möglich (Link: [trassenfinder.de] hier liegt der begrenzende Streckenabschnitt aber nicht im Pegnitztal, sondern zwischen Würzburg und Nürnberg mit einer Steigung von 10 ‰), bei einer Fahrt über die Bamberg, Neuenmarkt-Wirsberg und Oberkotzau sind hingegen nur 610 t (Link: [trassenfinder.de] ) möglich --> D.h. ein Güterzug kann weniger als die Hälfte an Wagen mitnehmen... Das ist schon eine gravierende Einschränkung... Die Güterverkehrskorridore wurde ja auch so ausgewählt, das die maximale Steigung möglichst kleiner als 12,5 ‰ beträgt.

Quote
StefanJ
In Marktredwitz ist sowieso Lok- und Personalwechsel.
Warum sollte in Marktredwitz sowieso ein Lokwechsel stattfinden? Bei einer durchgehenden Elektrifizierung könnten Mehrsystemlokomotiven ohne Probleme durchfahren... Das wird zwischen Deutschland und Tschechien so täglich beispielsweise im Elbtal so praktiziert. Die unterschiedlichen Stromsysteme und Zugbeeinflussungssysteme sind heute kein Problem mehr... cool smiley



Zum Thema Tunnelausbau hat die DB ja folgende Infowebsite geschaltet: [www.bahnausbau-nordostbayern.de]

Das so eine Tunnelaufweitung auch in relativ kurzen Zeiträumen möglich ist, zeigt uns die Schweiz: [www.ebp.ch]


VG,
EP3/5



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.06.22 09:53.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

[PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

EP3/5 527 30. Mai 2022 11:33

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

StefanJ 285 30. Mai 2022 11:55

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

apfelpfeil 193 01. Juni 2022 08:59

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

StefanJ 187 01. Juni 2022 18:49

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

EP3/5 175 01. Juni 2022 19:45

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

StefanJ 150 01. Juni 2022 22:41

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

Bahnwärter1848 180 01. Juni 2022 23:26

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

apfelpfeil 136 02. Juni 2022 09:19

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

EP3/5 164 02. Juni 2022 09:27

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

StefanJ 156 02. Juni 2022 19:27

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

EP3/5 130 03. Juni 2022 07:37

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

StefanJ 91 05. Juni 2022 19:30

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

EP3/5 96 07. Juni 2022 11:34

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

bayreuth 118 03. Juni 2022 07:37

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

223 061 245 30. Mai 2022 19:55

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

EP3/5 266 30. Mai 2022 23:47

Re: [PM] Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene

223 061 133 04. Juni 2022 07:27

Dazu ein Vortrag von Siemens von der Grazer Schienenfahrzeugtagung 2022

EP3/5 36 14. Juli 2022 14:24



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen